Zurück

Bad Wildungen

Einwohner: 17500
Bezug zu Städtebauförderprogrammen: Aktive Stadt- und Ortsteilzentren | Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen
Phasen der Gebietsentwicklung: Mittendrin
Ziele der Veranstaltung: Umbau und Neues inszenieren
Anzahl der Veranstaltungen: 1


Bad Wildungen - barrierefrei entgegenkommend einladend

In Bad Wildungen sind im Zuge der Realisierung der städtebaulichen Verknüpfung von Altstadt und Kurbereich viele Aspekte einer barrierefreien Stadt eingeflossen. In den Stadt- und Verkehrsraum sind Details, wie Klopfkanten für Sehbehinderte, rollstuhlgerechte Spielgeräte, Nullabsenkungen und Stehhilfen, integriert worden. Die geschaffenen Qualitäten sollen nun bekannt gemacht und das "Miteinander" im Zuge der Nutzung des Raums gefördert werden. Hierbei steht die Vermittlung folgender Ansätze im Fokus: • Planungsanspruch: Neues zu schaffen, dessen Rahmenbedingungen für alle passen, stellt eine große Herausforderung dar. Dieser Anspruch gilt auch für Stadträume und sollte von allen Beteiligten mitgetragen werden. Zu vermitteln ist, dass von der Beseitigung baulicher Barrieren nicht nur Menschen mit Behinderungen profitieren. Das Bewegen in derart geschaffenen Freiräumen ist für alle NutzerInnen komfortabler und angenehmer. • Information: Die Bevölkerung hat viele der im Zuge des Umbaus realisierten Details noch nicht verinnerlicht. Es kommt daher immer wieder zu Fehlverhalten, wie zum Beispiel das Zustellen bzw. das Zuparken von Klopfkanten und Nullabsenkungen. Gezielte Informationen sollen diesbezüglich sensibilisieren. • Motivation: Bad Wildungen arbeitet kontinuierlich an der Schaffung einer Stadt ohne Barrieren. Hinweise und Erläuterungen zu bestehenden Fördermöglichkeiten sollen Private motivieren, Maßnahmen (z. B. automatische Türen an Eingängen, ausreichend breite Gänge in den Läden) zu realisieren. • Verständnis: Gegenseitige Rücksichtnahme füreinander zu entwickeln, erfährt man am effektivsten mittels eigener Erfahrungen. Daher kann man in einem Alterssimulationsanzug die Situation Älterer erfahren, im Rollstuhl das Queren einer Straße erleben und sich mit dem Blindenstock entlang von Klopfkanten bewegen. • Beteiligung: Anhand von Fragebögen, die die Verwaltung auswerten wird, werden Meinung und Anregungen von Interessierten abgefragt. Gemeinsam mit den Aktiven des Behinderten- und des Seniorenbeirats und in Zusammenarbeit mit örtlichen Pflegeschulen sowie dem Mehrgenerationenhaus "Alte Schule" ist im Scharnier vor dem Gebäude "Brunnenstraße 59" von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr folgendes Programm, das die oben genannten Punkte aufgreift, zusammengestellt worden: • Ausstellungswände: Plakate mit allgemeinen Infos zur Barrierefreiheit und Fotos mit örtlichen baulichen Details. • Infostände und Fragebogenaktion: Darstellung der Internetseite "Bad Wildungen barrierefrei", Initiative "Pflegebegleiter", Förderprogramme. • Erfahrungsfläche: Interessierte können Erfahrungen in Alterssimulationsanzügen und mit Rollstühlen, Rollatoren und Blindenstöcken sammeln. Die SchülerInnen der Pflegeschulen geben Hilfestellung und Infos. • Rundgänge: Um 11:00 Uhr und um 12:00 Uhr werden Führungen in den neuen Stadträumen mit den Erläuterungen der oben beschriebenen Details angeboten.

Programm:

11:00 bis 13:00 Uhr
Ausstellung "Barrierefreies Bad Wildungen"
Ort: Scharnier vor dem Gebäude "Brunnenstraße 59"
Anschrift: Brunnenstraße 59


11:00 bis 13:00 Uhr
Infostände und Fragebogenaktion "Barrierefreies Bad Wildungen"
Ort: Scharnier vor dem Gebäude "Brunnenstraße 59"
Anschrift: Brunnenstraße 59


11:00 bis 13:00 Uhr
Erfahrungsfläche "Alterssimulation"
Ort: Scharnier vor dem Gebäude "Brunnenstraße 59"
Anschrift: Brunnenstraße 59


11:00 bis 12:00 Uhr
Rundgang durch die neuen Stadträume
Ort: Scharnier vor dem Gebäude "Brunnenstraße 59"
Anschrift: Brunnenstraße 59


12:00 bis 13:00 Uhr
Rundgang durch die neuen Stadträume
Ort: Scharnier vor dem Gebäude "Brunnenstraße 59"
Anschrift: Brunnenstraße 59


Downloads

2015 04 28 Plakate f r Tag der St dtebau ... (.pdf, 5,4 MB)

HNA 01. Mai 2015.pdf (.pdf, 233,8 KB)

HNA 11.05.2015.pdf (.pdf, 708,9 KB)

WLZ 04.05.2015 Artikel Tag der St dtebau ... (.pdf, 217,3 KB)

WLZ FZ 12.05.2015.pdf (.pdf, 901,2 KB)


Fotos