Zurück

Wittstock/Dosse

Einwohner: 14.662
Bezug zu Städtebauförderprogrammen: Städtebaulicher Denkmalschutz
Phasen der Gebietsentwicklung: Mittendrin
Ziele der Veranstaltung: Erfolge erleben und feiern | Neues mitgestalten
Anzahl der Veranstaltungen: 1


Wittstock im Wandel, frischer Geist in alten Mauern

Die Städtebauförderung im Sanierungsgebiet „Altstadt“ hat entscheidend dazu beigetragen, den wertvollen historischen Stadtkern von Wittstock/Dosse zu sanieren und städtebaulich zu einer neuen Blüte zu führen. Heute ist die Altstadt Kristallisationspunkt des städtischen Lebens und wirkt identitätsstiftend für die ganze Stadt, insbesondere aufgrund der erfolgreichen Strategie, städtische Einrichtungen wie Stadtverwaltung, Familienzentrum, Bibliothek und Kindertagesstätte in die Altstadt zu verlagern. Die Stadt Wittstock/Dosse nutzt den 1. Tag der Städtebauförderung am 9. Mai 2015, um einen Stadtrundgang anzubieten, der einen Überblick über das Erreichte, aber auch aktuelle und anstehende Aufgaben aufzeigt. Thematisch bezieht sich der Rundgang auf die Geschichte der Wittstocker Tuchmacher. Warum Tuchmacher? Weil die Tuchherstellung in dieser von Landwirtschaft und Gewerbe geprägten Stadt vom Mittelalter bis zur politischen Wende 1989 dominant war. Folgen Sie uns auf den Spuren der Tuchmacher und nehmen Teil an einer Zeitreise durch die Geschichte unserer schönen Stadt! In einer gemeinsamen Feierstunde der Stadt und der GWV Gebäude- u. Wohnungsverwaltung Wittstock/Dosse GmbH wird der Baubeginn des Modellprojektes der in verschiedene Förderprogramme aufgenommenen Gebäudeensembles Am Rosenwinkel 2,4,6 und Heiligegeiststraße 20/22 gewürdigt. Hier werden städtische Vertreter, GWV Geschäftsführer Dr. Hans-Jörg Löther gemeinsam mit Staatssekretärin Frau Katrin Lange, Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung, der Investitionsbank des Landes und des Fraunhofer-Instituts (angefragt) um 12.00 Uhr eine Hülse als symbolische Grundsteinlegung für den "frischen Geist in alten Mauern" ins Fundament versenken und am Baugerüst die Werbeplanen entrollen. Im Innenhof lädt die GWV zu einem kleinen Imbiss ein. Dort besteht auch hinreichend Gelegenheit, Hintergründe und Rahmenbedingungen der umfassenden Modernisierung und Instandsetzung zu erfahren. Außerdem informieren dort Infotafeln zur Baugeschichte zum Nachnutzungskonzept und zu den einzelnen Fördersträngen.

Programm:

11:00 bis 13:00 Uhr
Stadtrundgang
Ort: Gesamte Innenstadt, Treffpunkt: Markt
Anschrift: Markt, 16909 Wittstock (Dosse)


13:00 bis 18:00 Uhr
Festakt mit Katrin Lange, Staatssekretärin im MIL
Ort: Gebäudekomplex Am Rosenwinkel 2,4,6
Anschrift: Am Rosenwinkel 2 16909 Wittstock/Dosse


Fotos