Zurück

Gemeinde Wustermark

Einwohner: 8500
Bezug zu Städtebauförderprogrammen: Weitere (Landes-)Programme
Phasen der Gebietsentwicklung: Am Anfang
Ziele der Veranstaltung: Neues mitgestalten | Umbau und Neues inszenieren
Anzahl der Veranstaltungen: 1


Tag der offenen Tür im historischen Olympischen Dorf Elstal & 1. Bürgerwerkstatt

von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr sind die Tore des historischen Olympischen Dorfs von 1936 im Ortsteil Elstal der Gemeinde Wustermark kostenlos geöffnet. Um den Interessierten das Gelände, den Ursprung und die bisherige Entwicklung der Anlage vorzustellen, werden über die gesamte Zeit hinweg kostenlose Führungen durch das Gelände und die historischen Bauten angeboten. Wer möchte, kann sich auch eigenständig auf den Weg machen, das Areal zu erkunden und das Ensemble auf sich wirken zu lassen. Wer weitergehende Informationen möchte, kann die Jesse-Owens-Ausstellung in der Sportlerunterkunft "Haus Meißen" besuchen. Sie bietet die Möglichkeit, sich über den famosen Sportler Jesse Owens, seine Erfolge in Berlin und seine Zeit im Olympischen Dorf zu informieren. Ein kulturelles Highlight stellt auch die "Preview" der Ausstellung "Sportbilder" von Harald Gratz dar, die an diesem Tage in der historischen Schwimmhalle - noch vor der offiziellen Eröffnung - zu bewundern ist. Für alle, die die künftige Entwicklung im Olympischen Dorf aktiv mitgestalten möchten, bietet eine erste Bürgerwerkstatt in der historischen Turnhalle vom 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr Gelegenheit hierzu. Die im Rahmen des intergrierten Quartiersentwicklungskonzeptes (IQEK) stattfindende Beteiligungsveranstaltung schafft Raum, sich frühzeitig über die neuen Ideen zu informieren und die eigenen Gedanken und Überlegungen in den Prozess einzubringen. Um 14.30 Uhr und 16.00 Uhr wird es durch das eingesetzte Planer-Team Einführungsrunden in die einzelnen Teilthemen wie "Verkehr und Erschließung" oder "Natur und Umwelt" geben. Damit man bei der Vielzahl an Möglichkeiten und Angeboten auch Gelegenheit zur Stärkung erhält, wird es natürlich auch ein kleines gastronomisches Angebot (Grill, Kaffee & Kuchen) vor Ort geben.


Fotos