Zurück

Stadt Herten

Einwohner: 61.648
Bezug zu Städtebauförderprogrammen: Soziale Stadt | Stadtumbau West
Phasen der Gebietsentwicklung: Vor Beginn | Mittendrin | Am Ende
Ziele der Veranstaltung: Erfolge erleben und feiern | Neues mitgestalten
Anzahl der Veranstaltungen: 1


Projekte der Städtebauförderung in Herten

In der Hertener Innenstadt wird eine zentrale Informationsveranstaltung abgehalten. Ziel ist, die in Umsetzung befindlichen und in jüngerer Zeit abgeschlossenen Projekte der Städtebauförderung (Stadtumbau Herten-Süd (Süd erblüht), Herten-Nord (Aufbruch Nord), Hassel.Westerholt.Bertlich (interkommunal), ZOB Herten sowie das neue Projekt „Energielabor Ruhr“ auf Plakaten u.ä. Medien vorzustellen. Die Bürger werden aktiv eingeladen, die Ergebnisse der Projekte im Rahmen der Städtebauförderung zu diskutieren und ihre Anregungen mitzuteilen. Gleichzeitig wird die Aufmerksamkeit dieser Veranstaltung genutzt, um eine Bürgerbefragung zur Wahrnehmung der verschiedenen Stadtumbauprozesse durchzuführen. Sie wird verknüpft mit einer ersten Befragung in Verbindung mit der gerade begonnenen Aufstellung eines neuen Integrierten Handlungskonzeptes Innenstadt (Einleitung eines Beteiligungsprozesses). Diese Aktionen sollen von Walking Acts, u.ä. begleitet werden, um Aufmerksamkeit zu erregen. Das im Rahmen des Bundesprogrammes „nationale Projekte des Städtebaus“ geförderte interkommunale Projekt 'Energielabor Ruhr' wird durch gemeinsame Aktionen mit der Partnerstadt Gelsenkirchen verdeutlicht. Der Tag der Städtebauförderung wird im Vorfeld durch entsprechende Publikationen auf der Hertener Homepage und in den verschiedenen Presseportalen/ Zeitungen sowie Plakaten und Flyern beworben.