Bundesarchitektenkammer e.V. – BAK

Die Bundesarchitektenkammer e.V. ist ein Zusammenschluss der 16 Länderarchitektenkammern in Deutschland. Sie vertritt auf nationaler und internationaler Ebene die Interessen von rund 133.000 Architektinnen und Architekten gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Auch wenn Architekten- und Bauordnungsrecht grundsätzlich Ländersache sind, fallen viele Entscheidungen in Berlin oder Brüssel. Im Vordergrund stehen Themen wie die Rolle der Architekten bei der Energiewende, die schwierige Haftungssituation, das Vergaberecht einschließlich der Förderung des Wettbewerbswesens sowie Fragen der Normung und die Fortentwicklung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI).

Zum Tag der Städtebauförderung:

 
Unsere Städte und Gemeinden befinden sich inmitten eines Umwälzungsprozesses, der auch ein Umdenken erforderlich macht. Der demografische Wandel mit einer alternden Gesellschaft, veränderten Haushaltsstrukturen, Zuzug und Integration neuer Bürger an einem Ort, der Wegzug ganzer Generationen andernorts, die Inklusion, die Digitalisierung mit ihren Folgen auf Arbeitswelt und Handel mit dem Niedergang der inhabergeführten Geschäfte, die diversifizierten Anforderungen an modernen Wohnraum – es sind viele Faktoren, die die Städte und Gemeinden vor gewaltige Aufgaben stellen. Vor allem geht es um den Wohnungsbau in vernünftiger Mischung mit anderen Nutzungen.

Stabile Wohnquartiere und funktionierende Nachbarschaften sind die Voraussetzungen für den sozialen Frieden. Wir müssen kreative Prozesse auslösen, neue und ungewöhnliche Wege gehen, in vielen Städten wieder so verdichtet bauen, wie es in der Zeit um 1900 selbstverständlich war. Wir müssen für kurze Wege, gemischte Quartiere und gute ÖPNV-Angebote sorgen. Eine besondere Rolle für die Bürgergesellschaft spielt der öffentliche Raum: Ihn gilt es so zu gestalten, dass sich alle sicher und wohlfühlen. Die Idee der „doppelten Innenentwicklung“ – der Nutzung des urbanen Raums und dessen kluge Verdichtung sowie die Steigerung der Qualität der Freiräume – gilt es umzusetzen. Hierzu liefert der Tag der Städtebauförderung beste Beispiele, die es lohnt, kennenzulernen. Zu Recht sind die Mittel der Städtebauförderung so hoch wie noch nie – sie ermöglichen viele beispielhafte Maßnahmen, die das bauliche Umfeld vieler verbessern.

Weitere Informationen unter: www.bak.de

Anmeldung 2019

Städte und Ge­mein­den können sich ab sofort zum Tag der Städte­bau­förde­rung 2019 anmelden.

Ideen für Formate und Veranstaltungen

Holen Sie sich Inspiration für Ihre Veranstaltungen am Tag der Städtebau­förderung 2019 und erfahren Sie hier, welche Veranstaltungs­formate und Aktionen in den letzten Jahren durchgeführt wurden.

Praktische Downloads

Handbuch

Das Handbuch zum Tag der Städtebauförderung bietet eine praktische Arbeitshilfe für die Vorbereitung und Durchführung Ihrer Veranstaltung.

Neu: Reportagen aus der Städtebauförderung

Die Begleitagentur besuchte stellvertretend einige der zahlreichen engagierten Kommunen: Sechs Videos zeigen, dass unabhängig von der Größe und Wirtschaftskraft mit lokalem Engagement und den richtigen Förderprogrammen gute Projekte für mehr Lebensqualität entstehen können.

Sie haben Fragen?

Für alle Fragen steht Ihnen die Agentur für den Tag der Städtebauförderung zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf!