Zurück

Gotha

Bundesland: Thüringen
Einwohner: 45216
Förderkulisse: Städtebaulicher Denkmalschutz
Anzahl der Veranstaltungen: 1


12.05.2017 10:00 bis 14:30 Uhr

Gotha- West- Ein Stadtteil mit Potenzial

Ort: Kinder- und Jugendtreff "Zelle"
Anschrift: Werner- Sylten-Straße 2, 99867 Gotha

In diesem Jahr steht der Stadtteil Gotha- West im Mittelpunkt der Veranstaltung. Das typische Erscheinungsbild der Plattenbauten prägt das Gebiet mit einer Fläche von ca. 71 Hektar. Es leben hier derzeit etwa 9.400 Einwohner, das ist etwa jeder 5. Gothaer.
Der Gebäudebestand wurde in den neunziger Jahren fast vollständig saniert. Ab 2000 wurde aus städtebaulicher Sicht auf die demografischen Entwicklungen im Gebiet reagiert und leerstehender Wohnraum zurückgebaut. Heute stehen für die Bürger ein differenziertes Angebot an Wohnraum, eine funktionierende Infrastruktur, großzügiges Grün und wohnungsnahe Bildungs- und Betreuungseinrichtungen im Wohngebiet zur Verfügung. Diese Veränderungen sind im Quartier an vielen Stellen sichtbar und werden im Rahmen der Veranstaltung im Kinder- und Jugendtreff "Zelle" von verschiedenen Akteuren präsentiert. Seit 2004 ist der Stadtteil Gotha- West auch in das Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen. Mit diesen Mitteln war es möglich, ein Stadtteilzentrum zu etablieren und Vorhaben zur sozialen Stabilisierung im Stadtteil umzusetzen. Hier hat die Stadt Gotha mit dem Verein KommPottPora einen Partner, der sich speziell in der Stadtteilarbeit engagiert und in ein umfangreiches Netzwerk mit unterschiedlichsten Partnern eingebunden ist.
Im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) wurde Gotha- West als strategisch bedeutsamer Schwerpunktraum ausgewiesen. Das zeigt, dass hier nach wie vor Handlungsbedarf in unterschiedlichen Bereichen besteht. Mit gezielten Strategien, die im ISEK formuliert sind, gilt es die Herausforderungen zu meistern und die vorhandenen Potentiale zu nutzen.
Der Tag der Städtebauförderung findet in Gotha bereits am 12. Mai 2017 statt. Im Anschluss an die Veranstaltung im Kinder- und Jugendtreff „Zelle“ lädt die Stadt Gotha zu einem Rundgang durch den Stadtteil ein und wird unter anderem einen städtischen Kindergarten besuchen, in dem mit Fördermitteln die verschiedensten Maßnahmen realisiert wurden. Außerdem werden Freiflächengestaltungen, Brachflächen-nutzungen, Projekte der städtischen Baugesellschaft, das Stadtteilzentrum und eine Schule Stationen auf dem Rundgang sein.
Im Rahmen des Tages der Städtebauförderung wird ebenfalls in einer Ausstellung der Stand der Baumaßnahmen in der Gartenstadtsiedlung Am Schmalen Rain präsentiert. Für diese Maßnahme erhält die Stadt Gotha Fördermittel aus dem Bundesprogramm "Nationale Projekte des Städtebaues".