Zurück

Stadt Großräschen

Bundesland: Brandenburg
Einwohner: 8800
Förderkulisse: keine Angabe
Anzahl der Veranstaltungen: 1


13.05.2017 14:00 bis 17:30 Uhr

Großräschener Stadtspaziergang zum Tag der Städtebauförderung

Ort: Treffpunkt: Markt Großräschen
Anschrift: Seestraße 1-100, 01983 Großräschen

Eckdaten:
• 14:00 Uhr Treffpunkt am Markt Großräschen
• Teilnahme kostenfrei, Voranmeldung zur Planung wünschenswert
• Größere Strecken zwischen den Stationen werden mit der Seeschlange zurückgelegt
• Gesprächsrunde mit Imbiss gegen 16:30 Uhr im „Hafenfunktionsgebäude“
• Ende der Veranstaltung gegen 17:30 Uhr (Rückfahrt zum Marktplatz möglich)
• Voranmeldung bis zum 05.05.2017 Tel: 035753 / 27-126
Di. 8:00 – 12:00 & 13:00 -18:00 Uhr
Do. 8:00 – 12:00 & 13:00 -16:00 Uhr
oder kkiesel@grossraeschen.de

Bürgermeister Thomas Zenker: „Ich möchte den Stadtspaziergang nutzen, um gemeinsam mit Ihnen einige gelungene Stadtentwicklungsprojekte in Großräschen zu besuchen. Natürlich gibt es auch dieses Mal Informationen zu aktuellen Vorhaben der Stadt. So werden wir uns die ehemalige Gaststätte „Lausitz“ ansehen, die 2017/18 zum Caritas-Integrationszentrum umgebaut werden soll. Am Ende unseres „Stadtspazierganges auf Rädern“ (mit der Seeschlange) werden wir einen Blick in die Hafenbaustelle werfen und uns im neuen Hafenfunktionsgebäude bei einem kleinen Imbiss stärken. Ich freue mich, Ihnen einen Teil unserer Seestadt im Wandel zeigen zu können und bin gespannt auf Ihre Anregungen und Fragen.“

1. Station (Treffpunkt): Markt die gute Stube von Großräschen mit den stadtbildprägenden Gebäuden: Kurmärker-Bürgerhaus, Wettigshof, Haus der Landwirtschaft
Unterwegs: Seespielplatz, GutsMuths-Campus – Anbau Kita Kunterbunt
2. Station „Lausitz“: Werfen Sie noch einen letzten Blick in die ehemalige Gaststätte vor dem Umbau zum Caritas-Integrationszentrum
3. Station „Penny-Parkplatz“: Informationen zur Stadtentwicklung in Großräschen-Nord und zum Bauantrag ehemaliger „Penny-Markt“ der EDEKA-Gruppe.
4. Station Kulturzentrum Friedhofstraße: Enthüllung des Baustellenschildes zur Fassadensanierung des Sportgebäudes und Vorstellung der Quartiersmanagerin Frau Krüger
Unterwegs: Sanierung Gehwege und Straßenbeleuchtung Friedhofstraße
5. Station Friedrich-Hoffmann-Oberschule: Lehrkombinat der Ziegelindustrie, Gymnasium und nun für Praxislernen ausgezeichnete Oberschule - erfahren Sie mehr über die Vergangenheit und Zukunft des denkmalgeschützten, imposanten Klinkerbaus.
Unterwegs: IBA-Studierhaus, Seehotel
6. Station Hafenbaustelle: Informationen zur Entwicklung am Großräschener See, Gesprächsrunde und Imbiss im Hafenfunktionsgebäude.