Zurück

Neukirchen-Vluyn

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 28.500
Förderkulisse: Kleinere Städte und Gemeinden
Anzahl der Veranstaltungen: 2


13.05.2017 11:00 bis 14:00 Uhr

Stadtlabor Dorf Neukirchen - Baustellenführung für Kinder

Ort: Fußgängerzone Neukirchen, Hochstraße
Anschrift: Hochstraße 1-11, 47506 Neukirchen-Vluyn

Anhand von Gestaltungsplänen und Videodokumentationen zu technischen Verfahren werden Kindern im Alter von 8-12 Jahren unter fachkundiger Begleitung die Umbauprozesse der Fußgängerzone Dorf Neukirchen erklärt. Wir wollen den Kindern nahe bringen, wie und warum Stadt sich verändert und auf was geachtet werden muss, wenn man Veränderungen plant. Neben dem Verständnis der Theorie kann vor Ort an der Baustelle direkt erfahren werden, wie sich Pläne in echte Arbeit wandeln. Zeitgleich wird es einen offiziellen gemeinsamen Spatenstich für den Beginn der Straßenbauarbeiten der Fußgängerzone geben.


13.05.2017 11:00 bis 14:00 Uhr

Vorstellung Verfügungsfond und Hof- und Fassadenprogramm

Ort: Arbeitszimmer
Anschrift: Hochstraße 11, 47506 Neukirchen-Vluyn

Durch einen neuen Straßenbelag, neue Gestaltungselemente, Begrünung oder Beleuchtung werden verschiedene Bereiche des Dorfes Neukirchen aufgewertet.
Auch private Eigentümer*innen von Immobilien können ihren Teil zur Entwicklung des Ortskerns beitragen. Mit Hilfe von Städtebaufördermitteln unterstützt das Hof- und Fassadenprogramm private Investitionen in Gebäudehüllen und Hofflächen. So können Eigentümer bis zu 30 Euro Zuschuss pro Quadratmeter erhalten, wenn sie entsprechende Maßnahmen anmelden. Denkbar sind dabei etwa Sanierungen von Hausfassaden, der Austausch von Fenstern und Türen, die Aufwertung von Dachflächen oder die Entsiegelung und Neugestaltung von Einfahrten und Hofflächen.
Bürger*innen, Vereine und Initiativen können mit finanzieller Unterstützung Ihren Teil zum Erneuerungsprozess des Ortskerns beitragen. Denkbar sind hier beispielsweise gemeinschaftliche Aktionen zur Begrünung, Beschilderungen oder auch Marketingmaßnahmen für den Ortskern. Für diese sowie andere Ideen und Projekte von Anliegern, Gewerbetreibenden, Vereinen und Initiativen stellt der Verfügungsfonds Fördermittel bereit. So können bis zu 50 % der Gesamtkosten eines Projektes durch Fördermittel gedeckt werden. Ein Gremium aus Vertretern der Bürger- und Händlerschaft sowie lokalen Initiativen und Vereinen entscheidet über die Vergabe der Mittel.

Das Quartiersmanagement wird Interessierten beide Programme vorstellen.