Zurück

Berlin Spandau

Bundesland: Berlin
Einwohner: 230.000
Förderkulisse: Soziale Stadt | Stadtumbau West | Aktive Stadt- und Ortsteilzentren | Städtebaulicher Denkmalschutz
Anzahl der Veranstaltungen: 7


13.05.2017 10:00 bis 14:00 Uhr

5 Jahre Stadtteilladen

Ort: Stadtteilladen und Földerichplatz
Anschrift: Adamstraße 39, 13595 Berlin

Der Stadtteilladen in der Adamstraße 39 präsentiert sich und seine Nutzer. Auf dem benachbarten Földerichplatz wird es ein öffentliches Frühstück mit Rahmenprogramm geben.


13.05.2017 10:00 bis 13:00 Uhr

Mit-Mach-Baustelle

Ort: Spielplatz Cosmarweg
Anschrift: Höhe Rellstabweg , 13591 Berlin

Die Mit-Mach-Baustelle auf dem Spielplatz am Cosmarweg setzt den Startschuss für die kommenden Projekte im neuen Stadtumba West Fördergebiet. Als eines der ersten Projekte wird der Kleinkind- und Wasserspielbereich des Spielplatzes umgestaltet. Kinder, Familien, Nachbarn udn Interssierte sind herzlich eingeladen erste Ideen zu begutachten. Kinder können einfach mal loslegen: es steht ein Sandberg zur Verfügung, der von allen bearbeitet werden kann.


13.05.2017 11:00 bis 14:00 Uhr

Großsiedlung Heerstraße Nord - Einblicke und Ausblicke

Ort: Stadtteilladen Staaken, gegenüber der Stadtteilbibliothek Heerstraße
Anschrift: Obstallee 28-30, 13593 Berlin

Das Quartiersmanagement Heerstraße lädt zu einer Erkundungstour durch die beeindruckende Großsiedlung mit ihren 18.500 BewohnerInnen ein. Schwerpunkte werden der Gemeinschaftsgarten der Gewobag und das "Haus am Cosmarweg", beides Projekte der Sozialen Stadt, sowie der neue Naturerfahrungsraum der Stiftung Naturschutz und die Kinderbaustelle am Cosmarweg des Programms Soziale Stadt sein.


13.05.2017 11:00 bis 15:00 Uhr

Frühlingsfest am Einkaufszentrum

Ort: Einkaufszentrum am Posthausweg rund um den kieztreFF
Anschrift: Falkenseer Chaussee 199, 13589 Berlin

Das 4. Frühlingsfest am Posthausweg - das Quartiersmanagement Falkenhagener Feld West, Conwert und der kieztreFF laden ein. Rund um den bekannten Nachbarschaftstreff feiern AnwohnerInnen, Interessierte, Engagierte und HändlerInnen den Frühling und ihr Quartier. Es wird ein bunter Mix aus musikalischem Programm, kulinarischen Köstlichkeiten, einer Ausstellung und eine Vielzahl an Ständen angeboten.


13.05.2017 12:00 bis 15:00 Uhr

Fußgängerzone ZweiNull (2.0) - ein Straßendialog

Ort: Breite Straße - Südostecke Marktplatz
Anschrift: 13597 Berlin

Die Spandauer Altstadt wird umgestaltet – und Sie können mitplanen! Stadtplaner*innen stellen erste Konzepte vor und treten in einen öffentlichen Dialog. Das Projekt aus dem „Städtebaulichen Denkmalschutz“ umfasst die barrierefreie Umgestaltung der Straßenräume, mögliche Standorte für Märkte und Gastronomie sowie eine Neuordnung des fahrenden und ruhenden Verkehrs. Auch Bodenbeläge, Stadtmöbel, Begrünung und Beleuchtung stehen zur Debatte.


13.05.2017 13:00 bis 17:00 Uhr

"Neustadt bewegen", Bewohner machen mit

Ort: Treffpunkt: Paul-Schneider-Haus, Aktionen im Koeltzepark
Anschrift: Schönwalder Straße 23, 13585 Berlin

Der Koeltzepark sucht Dich! Interessierte und AnwohnerInnen können unter dem Motto "Neustadt bewegen" Ideen und Vorschläge zur Gestaltung der beliebten Grünanlage einbringen. Das Quartiersmanagement bietet Bürger-Workshops zu den Themen "Neuer Hundeparcours" und "Mobile Sitzmöbel" an. Bei "Bewegte Pfade" können Kinder Bewegungspfade gestalten, Yoga ausprobieren und ein Spielmobil für alle Altersklassen nutzen. Die neuen Parkbänke werden eingeweiht.


13.05.2017 14:00 bis 16:00 Uhr

Spaziergang durch das Fördergebiet Karl-Marx-Alle II. Bauabschnitt

Ort: Berlin-Mitte, Startpunkt für den Spaziergang ist vor dem Kino International
Anschrift: Vor dem Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin

Die Prozesssteuerung (KoSP GmbH) des Fördergebiets KMA II führt in einem Rundgang durch das einzigartige städtebauliche Ensemble der Nachkriegsmoderne. Zum einen werden Ihnen hierbei die Besonderheiten des in den 60er Jahren in industrieller Großbauweise errichteten Quartiers gezeigt, hierzu zählen nicht nur die beeindruckenden Pavillonbauten entlang der Karl-Marx-Allee. Neben diesem Rückblick konzentriert sich der Rundgang aber vor allem auf das was kommt: Wie wird sich das Wohngebiet in der Mitte Berlins entwickeln?