Zurück

Forchheim

Bundesland: Bayern
Einwohner: 31.000
Förderkulisse: keine Angabe
Anzahl der Veranstaltungen: 1


13.05.2017 10:00 bis 12:00 Uhr

Forchheim Querdenken - Stadt erleben, neu vernetzen, aber auch barrierefrei?

Ort: Treffpunkt vor dem Haupteingang Bahnhof
Anschrift: Bahnhofsplatz 9, 91301 Forchheim

Im Rahmen der Erstellung des ISEK (Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept) wird ein Leitbild für die Stadt erarbeitet. Der Focus wird auf der Entwicklung und Belebung der Innenstadt liegen, Basis sind hier die in einem Workshop der Verwaltung entstandenen Konzepte: „querdenken“ Einstieg und Ziel über viele Handlungsfelder hinweg. Eine „Querachse“ vom Bahnhof zur Sportinsel verbildlicht Ideen, Vorstellungen, Handlungsfelder für die nächsten Jahrzehnte. Innenstadt der Bürger: Im Kern stehen die Zukunft des historischen Rathauses und die Suche nach Räumen für Kultur, VHS und Musikschule und die Lenkung der Touristen.
Das Thema Innenstadt wird am 16. Mai im Planungs-und Umweltausschuss der Stadt behandelt, mit dem Spaziergang wird auch dem interessierten Bürger eine erste Einführung in diesen Ideenkomplex gegeben.

Das oben genannte Motto beinhaltet auch das Thema Barrierefreiheit, Erreichbarkeit von Kultur, Verwaltung, Freizeit in der Stadt. Anfang Mai läuft bayernweit die Aktionswoche „zu Hause daheim“. Anlass auch die bereits durchgeführten und die geplanten Maßnahmen vorzustellen: die mit Städtebauförderung umgebaute Straßenkreuzung an der Birkenfelder Straße, die Bushaltestelle gegenüber der Sparkasse und die geplanten Umbauten am Bahnhof, das Ziel barrierefreier Bushaltestellen des Landkreises am Paradeplatz und der Einbau des Aufzuges am Paradeplatz. Der Weg endet mit der Diskussion um Herausforderungen zur Erreichbarkeit: Stadtstrand auf der Bastion.

Beide Themen lassen sich über einen Stadtspaziergang verbinden. Beginn ist am Bahnhof, weitere Stationen sind das Stadtplanungsamt, der kleine Park an der Sparkasse, Paradeplatz, Fußgängerzone, Rathaus bis zum alten Krankenhausgarten.