Zurück

Arnstadt

Bundesland: Thüringen
Einwohner: 24000
Förderkulisse: Städtebaulicher Denkmalschutz
Anzahl der Veranstaltungen: 1


13.05.2017 13:00 bis 16:00 Uhr

Der Nordflügel des Neuen Palais wird gerettet

Ort: Neues Palais - Schlossmuseum Arnstadt
Anschrift: Schlossplatz 1, 99310 Arnstadt

Der Nordflügel des Neuen Palais Arnstadt wurde 1729 in zeitlichem Zusammenhang mit dem Hauptflügel errichtet. Er war ursprünglich als eingeschossiger Anbau geplant, jedoch entschied sich der Bauherr, Fürst Günther I. von Schwarzburg – Sondershausen bereits während der Bauarbeiten, eine Aufstockung zu realisieren und die Trauf‐ und Dachhöhen dem Hauptflügel anzugleichen. Der Rohbau wurde 1730 fertig gestellt, der Ausbau zog sich bis etwa 1735 hin.
Der Flügelbau ist ca. 11,5m breit, 26m lang und schließt direkt an die Hofseite des Hauptflügels an. Er verfügt über 3 Vollgeschosse und 2 Dachgeschosse.
Bis zur Abnahme im Zuge der Bauarbeiten beherbergte der Nordflügel auch das sogenannte Schmelzzimmer – ein barockes Prunkzimmer mit textiler Wandbespannung, gestaltet mit Stoffapplikationen, Perl- und Pailettenstickereien. Es ist eines von drei weltweit in situ erhaltenen Perlzimmern aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts und gilt barockes Kleinod von Weltrang, das wiederherzustellen ist.
Die Baustellenführung zeigt die teilweise komplizierte Beseitigung der umfangreichen Schäden an der jetzt kurzzeitig sichtbaren Baukonstruktion und die manchmal wagehalsigen Details, die sich barocke Bauhandwerker erdachten.