Zurück

Gemeinde Benningen am Neckar

Bundesland: Baden-Württemberg
Einwohner: 6400
Förderkulisse: Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen
Anzahl der Veranstaltungen: 1


21.04.2017 15:00 bis 17:00 Uhr

Spatenstich für die Aussegnungshalle am Friedhof

Ort: Friedhof Benningen
Anschrift: Gartenstraße 8, 71726 Benningen

Im Zusammenhang mit dem Spatenstich für die Aussegnungshalle verknüpfte die Gemeinde dann auch den Tag der Städtebauförderung 2017. Im Anschluss an den offiziellen Baubeginn am Friedhof lud Bürgermeister Klaus Warthon alle Beteiligten in den Mehrzweckraum des Rathauses ein. Dort wurden anhand von vielen Bildern die städtebaulichen Neuordnungen auf dem Friedhof erläutert. So wurde die alte Bausubstanz in der Kastellstraße 12 und in der Gartenstraße 10 abgerissen, damit Platz für die neuen Projekte vorhanden ist. Die Maßnahmen befinden sich innerhalb des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes.

Bürgermeister Klaus Warthon erläuterte, dass die Gemeinde den Tag der Städtebauförderung seit Jahren mit besonderen Aktionen unterstütze, da man aufgrund der großzügigen Förderungen in den vergangenen Jahren dem Bund und dem Land sehr dankbar sei. So seien zwischen 1982 und 2002 im Gebiet „Ortskernsanierung I“ zahlreiche wichtige Projekte umgesetzt worden auf die man noch heute stolz sei. Dabei wäre insbesondere das Bürgerhaus Kelter/Altes Rathaus und das Museum im Adler zu nennen. Mit der „Ortskernsanierung II“, für die seit 2005 das förmliche Sanierungsgebiet festgelegt wurde, seien ebenfalls schon zahlreiche Maßnahmen umgesetzt worden. Sichtbares Zeichen sind hier der Abbruch der Zigarrenfabrik, die Neugestaltung auf dem ehemaligen Hotel Römerkastell (heute Pflegeheim) sowie zahlreiche Straßenneugestaltungen südlich der Eisenbahnlinie. Darüber hinaus erwähnte der Bürgermeister auch das Rathaus, welches in den vergangenen Jahren modernisiert wurde (neue Fassade). Auch die Grünanlagen rund um das Verwaltungsgebäude seien mit solchen Mitteln bezuschusst. Außerdem nannte er auch die Gemeindehalle.

Die Städtebauförderung ist deshalb so wichtig, da Fachleute hier eine ganz besonders wirksame Wirtschaftsförderung attestieren. So würde 1 €, der in die Städtebauförderung gegeben wird, durch verschiedene Folgeaufträge sogar achtfacht. Wolfgang Mielitz von der Landsiedlung, der die Gemeinde Benningen am Neckar seit Jahren betreut, wies auf den ständig gestiegenen Förderrahmen der Ortskernsanierung hin. Er verwies darauf, dass vor wenigen Wochen das Land weitere 400.000 € insbesondere für die Sanierungen innerhalb des Rathauses genehmigt hätte. Hier sind ein barrierefreier Zugang (Aufzug) sowie der Brandschutz und die Sanierung der über 40 Jahre alten Sanitäranlagen vorgesehen. Insgesamt, so Herr Mielitz weiter, seien in Benningen weit über 4 Mio. € direkt in die Gemeindekasse für die so wichtigen Projekte geflossen. Neben der eigentlichen Ortskernsanierung waren dies auch Sonderprogramm, von denen die Gemeinde profitiert habe.

Es folgte ein reger Austausch unter den anwesenden Gästen zu den ehemaligen und zukünftigen Projekten im Bereich der Ortskernsanierung. Bei gutem Verlauf könnte die „Einweihung“ der Aussegnungshalle mit dem Tag der Städtebauförderung 2018 verbunden werden.