Kirchturm

Hochofen

Leipzig

Tag der Städtebauförderung erneut ein voller Erfolg

Dem Aufruf zum zweiten bundesweiten Tag der Städtebauförderung sind am 21. Mai viele Bürgerinnen und Bürger in den rund 530 teilnehmenden Kommunen nachgekommen. Nicht nur in Gelsenkirchen, wo Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks zur zentralen Auftaktveranstaltung des Bundes, der Länder und der kommunalen Spitzenverbände ins Quartier „Tossehof“ eingeladen hatte, waren viele Interessierte vor Ort. Bei rund 900 einzelnen Veranstaltungen konnten sich Interessierte über Ziele, Inhalte und Ergebnisse der Städtebauförderung informieren und im Rahmen verschiedenster Formate an der Stadtentwicklung vor Ort mitgestalten. Die ersten Eindrücke zeigen bereits: Auch in diesem Jahr war der Tag der Städtebauförderung ein voller Erfolg!

Erfahren Sie, welche Städte und Gemeinden am Tag der Städtebauförderung 2016 teilnahmen und welche Veranstaltungen dort stattfanden.

Zur Programmübersicht

Aktuelle Meldungen

01.02.2016

Bundesbauministerin Hendricks ruft zum zweiten „Tag der Städtebauförderung“ auf

Am 21. Mai finden überall in Deutschland Veranstaltungen rund um die Städtebauförderung statt. Bundesbauministerin Barbara Hendricks...

Mehr lesen

Sie haben Fragen?

Für alle Fragen steht Ihnen die Agentur für den Tag der Städtebauförderung 2016 zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf!

Praktische Downloads

Handbuch

Das Handbuch zum Tag der Städtebauförderung bietet eine praktische Arbeitshilfe für die Vorbereitung und Durchführung Ihrer Veranstaltung.


Warum teilnehmen?

Der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ bietet eine Bühne zur Präsentation von Vorhaben in Ihrer Stadt oder Gemeinde. Profitieren Sie von der Öffentlichkeitswirksamkeit dieses Aktionstages! Mit einer Teilnahme an diesem Format schaffen Sie eine Gelegenheit für Bürgerbeteiligung und machen aktiv Öffentlichkeitsarbeit für Ihr Projekt. So setzen Sie zentrale Elemente der Städtebauförderung um. Die Ausgestaltung Ihrer Veranstaltungen ist Ihnen dabei weitgehend freigestellt. Allein ein inhaltlicher Zusammenhang zu Maßnahmen der Städtebauförderung sollte gegeben sein. Die Projekte und Veranstaltungen sind zudem als normaler Bestandteil einer Gesamtmaßnahme förderfähig. Es gibt also viele gute Gründe für Ihre Teilnahme!

  • Bürgerbeteiligung vor Ort stärken
  • Bürgerinnen und Bürgern vor Ort zur Beteiligung motivieren
  • Regionale Veranstaltungen mittels bundesweitem Aktionstag aufwerten
  • Von der bundesweiten Öffentlichkeitsarbeit profitieren
  • Unterstützung, Beratung und Kommunikationshilfen erhalten
  • „Tag der Städtebauförderung“ vor Ort frei und individuell ausgestalten

Bürgerinnen und Bürger informieren

Zur Mitwirkung motivieren

Ein Projekt gemeinsam erarbeiten

Quartiere nachhaltig verändern