Marzahn (2017)

Bernau (2017)

Stuttgart (2017)

Friedrichshafen (2017)

Tag der Städtebauförderung

Städte und Gemeinden befinden sich stets im Wandel. Auf das Zusammenleben in Stadt und Land wirken sich immer wieder neue und sich ändernde Anforderungen aus:  Klimaschutz und Klimaverträglichkeit, Digitalisierung und demografischer Wandel, Strukturveränderungen bei Handel und Gewerbe, die Erneuerung der kommunalen Infrastruktur, aber auch die Zuwanderung sowie die Erhaltung der städtebaulichen Identität und die soziale Integration.

Hier setzt die Städtebauförderung an und unterstützt Städte und Gemeinden bei der Bewältigung dieser und weiterer notwendiger städtebaulicher Aufgaben. Dafür erhalten die Kommunen Finanzhilfen des Bundes und der Länder, die sie um eigene Haushaltsmittel ergänzen.

Tag der Städtebauförderung 2019 in Magdeburg ©Arno Battke

Engagement und Beteiligung

Als Gemeinschaftsinitiative des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI), der Länder, des Deutschen Städtetages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes wird mit dem Tag der Städtebauförderung seit 2015 einmal jährlich das Engagement von Kommunen, ihren Partnern in der Stadtentwicklung und ihren Bewohnerinnen und Bewohnern gewürdigt.

Mit ganz unterschiedlichen Veranstaltungen von Quartiersführungen über Baustellenbesichtigungen, (Stadtteil-)Festen bis zu Planungswerkstätten und Fachveranstaltungen wird Städtebauförderung erlebbar; Städte und Gemeinden in ganz Deutschland werden für einen Tag zur gemeinschaftlichen Bühne.

Ein wichtiger Bestandteil der Städtebauförderung ist seit Beginn die Beteiligung und Einbindung von Bürgerinnen und Bürgern. Ohne ihren Beitrag ist Stadtentwicklung heute nicht mehr denkbar. Denn Bürgerinnen und Bürger sind Fachleute in eigener Sache: Sie kennen ihr Quartier, wissen, was fehlt und was verbessert werden kann.

Tag der Städtebauförderung 2021

Im Jahr 2021 soll der Aktionstag wieder unter Beteiligung möglichst vieler Städte und Gemeinden gefeiert werden – und das unter ganz besonderen Vorzeichen: Im kommenden Jahr feiert die Städtebauförderung 50-jähriges Jubiläum.

Voraussichtlich im Herbst werden das BMI und seine Partner zur Teilnahme am Aktionstag 2021 aufrufen und den Termin bekannt geben.

Als Anregung finden Sie auf der Internetseite eine Zusammenstellung von beispielhaften Aktivitäten aus Kommunen an diesem Tag: www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/praxisbeispiele.

Reportagen aus der Städtebauförderung: Schwedt/Oder

Die Stadt Schwedt/Oder hat mit ihrem Plakat den Plakatwettbewerb zum fünfjährigen Jubiläum des Tages der Städtebauförderung 2019 gewonnen – Anlass, um in einem weiteren Kurzfilm zu zeigen, was Kommunen mit Mitteln der Städtebauförderung und beruflichem oder bürgerschaftlichem Engagement bewegen können.

Aktuelle Meldungen

02.03.2020

Reportagen aus der Städtebauförderung: Schwedt/Oder

Die Stadt Schwedt/Oder hat mit ihrem Plakat den Plakatwettbewerb zum fünfjährigen Jubiläum des Tages der Städtebauförderung 2019...

Mehr lesen

31.01.2020

Städtebauförderung 2020 – einfacher, flexibler, grüner

Die Städtebauförderung steht seit 2020 auf neuen Füßen – sie wird einfacher, flexibler und grüner.

Mehr lesen

Video

Reportagen aus der Städtebauförderung: Schwedt/Oder

Praktische Downloads

Der neue Flyer – mit Informationen zur Städtebauförderung, zu den neuen Programmen und zum Tag der Städtebauförderung.

Flyer herunterladen

Hier finden Sie weitere Materialien für die begleitende Öffentlichkeitsarbeit zum Aktionstag.

Ideen für Formate und Veranstaltungen

Holen Sie sich Inspiration für Ihre Veranstaltungen am Tag der Städtebau­förderung und erfahren Sie hier, welche Veranstaltungs­formate und Aktionen in den letzten Jahren durchgeführt wurden.

Sie haben Fragen?

Für alle Fragen steht Ihnen die Agentur für den Tag der Städtebauförderung zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt auf!


Warum teilnehmen?

Der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ bietet eine Bühne zur Präsentation von Vorhaben in Ihrer Stadt oder Gemeinde. Profitieren Sie von der Öffentlichkeitswirksamkeit dieses Aktionstages! Mit einer Teilnahme an diesem Format schaffen Sie eine Gelegenheit für Bürgerbeteiligung und machen aktiv Öffentlichkeitsarbeit für Ihr Projekt. So setzen Sie zentrale Elemente der Städtebauförderung um. Die Ausgestaltung Ihrer Veranstaltungen ist Ihnen dabei weitgehend freigestellt. Allein ein inhaltlicher Zusammenhang zu Maßnahmen der Städtebauförderung sollte gegeben sein. Die Projekte und Veranstaltungen sind zudem als normaler Bestandteil einer Gesamtmaßnahme förderfähig. Es gibt also viele gute Gründe für Ihre Teilnahme!

  • Bürgerbeteiligung vor Ort stärken
  • Bürgerinnen und Bürgern vor Ort zur Beteiligung motivieren
  • Regionale Veranstaltungen mittels bundesweitem Aktionstag aufwerten
  • Von der bundesweiten Öffentlichkeitsarbeit profitieren
  • Unterstützung, Beratung und Kommunikationshilfen erhalten
  • „Tag der Städtebauförderung“ vor Ort frei und individuell ausgestalten

Bürgerinnen und Bürger informieren

Zur Mitwirkung motivieren

Ein Projekt gemeinsam erarbeiten

Quartiere nachhaltig verändern